Siemon wird Mitglied der Cisco Digital Ceiling Partner Community

 

Siemon, ein international agierender Anbieter von Netzwerk-Infrastruktursystemen, ist zum Enabler Partner in der Cisco Digital Ceiling Partner Community benannt worden.


Das kürzlich auf der Cisco Live! in Berlin ins Leben gerufene Cisco Digital Ceiling Framework bildet ein Rahmenwerk, das die Konvergenz von Gebäudesystemen unterstützt, um die Effizienz zu steigern, Kosten zu senken und ein einmaliges Nutzererlebnis zu schaffen. Siemon’s ConvergeIT Verkabelungslösungen für intelligente Gebäude fügen sich nahtlos in dieses Konzept ein, da sie eine einheitliche physische Infrastruktur bereitstellen, über die diese konvergenten Gebäudesysteme mit Niederspannung betrieben werden können. Mit Digital Ceiling zielt Cisco darauf ab, Gebäude so zu transformieren, dass diese nicht nur smart, sondern auch vernetzt, hochsicher und einfach zu verwalten sind.

Cisco Digital Ceiling beschleunigt die digitale Transformation und macht die Vorteile des Internet of Things (IoT) durch die Konvergenz mehrerer Gebäudenetzwerke, einschließlich Beleuchtung, Heizung und Kühlung, IP-Video, IoT-Sensoren und anderes mehr, mithilfe einer hochsicheren intelligenten Netzwerkplattform für alle Einrichtungen nutzbar. ConvergeIT Verkabelungslösungen für intelligente Gebäude vereinen Siemon’s bewährte Qualität mit moderner Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungstechnik, um das einheitliche strukturierte Verkabelungssystem zu schaffen, das eine Konvergenz dieser Gebäudenetzwerke ermöglicht.

Siemon’s ConvergeIT Verkabelungslösungen für intelligente Gebäude stellen eine einheitliche physische Infrastruktur bereit, über die diese konvergenten Gebäudesysteme mit Niederspannung betrieben werden können.Ein Kernelement von Digital Ceiling umfasst Systeme und Geräte, die durch Power over Ethernet (PoE)-gespeiste Netzwerkswitche mit Strom versorgt werden. Dies schließt PoE-gespeiste LED-Leuchten mit Sensoren ein, mit denen sich die Stromkosten um bis zu 85 Prozent senken lassen. Zu Siemon’s ConvergeIT Verkabelungslösungen zählen moderne geschirmte Kupferkabel und Anschlusstechnik, die sich hervorragend für PoE-fähige Systeme eignen.

Siemon wird maßgeblich an der Einrichtung einer Digital Ceiling bei Smartworld, einem in Dubai ansässigen Joint Venture Unternehmen von Etisalat und Dubai South, beteiligt sein. Dieses Projekt wird eines der ersten im Nahen Osten sein.

„Wir sind stolz, zu den ersten in der Region zu zählen, die das Cisco Digital Ceiling Framework in die Tat umsetzen. Dabei geht das Potenzial der Digital Ceiling über die Optimierung von Gebäudesystemen hinaus und schafft eine Plattform für ein neues Ökosystem von Gebäudeanwendungen und -diensten. Es erschließt uns neue Möglichkeiten für transformative Anwendungen, Analytik und Business Intelligence (BI) und bietet die entscheidenden Voraussetzungen, um reale Kosteneinsparungen zu erzielen. Unser Bürogebäude wird als Konzeptnachweis für Entwickler und Unternehmen dienen, die beabsichtigen, smarte, und intelligente Gebäude in Dubai South und den Vereinigten Arabischen Emiraten insgesamt zu errichten”, erklärt Abdulqader Obaid Ali, Chief Executive Officer bei Smartworld.

„Siemon besitzt langjährige Erfahrungen und ist ein Verfechter von integrierten Systemen, die Geräte und Beleuchtung in Gebäuden über eine einheitliche Verkabelungslösung steuern und mit Strom versorgen, um auf diese Weise Kosten zu senken, Energie zu sparen und die Gebäudesteuerung, -verwaltung und -sicherheit insgesamt zu verbessern”, kommentiert Bob Allan, Global Business Development Manager für intelligente Gebäude und strategische Allianzen bei Siemon. „Mit unseren innovativen Technologien sind wir gut positioniert, um Kunden wie Smartworld dabei zu unterstützen, mit Cisco Digital Ceiling schnell und sicher eine intelligente, vernetzte Architektur zu verwirklichen, um aus der IoT-Revolution den größtmöglichen Nutzen zu ziehen. Zu diesen Technologien gehören die patentierte Geometrie der Buchsenkontakte in unseren Anschlussbuchsen. Diese verhindert, dass die Kontaktflächen durch Funkenbildung beim Trennen der Steckverbindung unter Stromlast in PoE-Anwendungen irreversiblen Schaden nehmen. Dazu zählen darüber hinaus geschirmte Kabel, die auf mechanische Zuverlässigkeit und hervorragende Wärmeableitung in PoE Anwendungen geprüft sind sowie eine breite Palette an speziell gefertigten Komponenten, die Leuchten, Sensoren und andere Endpunkte an der digitalen Decke verbinden.“

Nach oben

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten des i-Magazins immer auf dem Laufenden: über die iPad/iPhone-App (zum Download), die Android-App (zum Download) und die mobile Website auch am Smartphone und i-magazin.at