Laden ist das neue Tanken

  Video

Mennekes arbeitet seit vielen Jahren an zukunftsfähigen Ladelösungen. Von der Fahrzeug-Steckvorrichtung über das Laden mit Ladekabel bis hin zu intelligent vernetzten Ladestationen ist daher heute alles möglich. Und der von Mennekes entwickelte Typ 2-Stecker ist mittlerweile sogar der Europa-Standard für Elektro-Fahrzeuge.


So sonnig kann Tanken sein
Tank-Klappe auf, Sonne rein! Selbst produzierten Solarstrom tanken. Das ist der Traum vieler Elektroauto-Besitzer. Mit den Amtron-Heimlade-Stationen und der Charge-App ist die Anbindung an die eigene Photovoltaikanlage einfach und komfortabel.

Mit den Amtron-Heimlade-Stationen und der Charge-App ist die Anbindung an die eigene Photovoltaikanlage einfach und komfortabel. (Bild Mennekes)Vorausfahren
Lautloses Gleiten und entspanntes Ankommen. Unglaublich direkter Antrieb, speziell beim Beschleunigen im Stadtverkehr. Und zurück bleibt das gute Gefühl, nicht nur wirtschaftlich, sondern auch umweltbewusst mit dem Auto unterwegs zu sein.

Laden ist das neue Tanken
Mit dem Elektrofahrzeug fährt man nicht mehr extra tanken. Ein Elektroauto wird ganz einfach dann geladen, wenn das Fahrzeug abgestellt ist. Am Firmenparkplatz, vor dem Supermarkt oder in der eigenen Garage. Ein Großteil der Ladevorgänge findet zuhause, an der eigenen Stromtankstelle, statt.

Ein Elektroauto wird ganz einfach dann geladen, wenn das Fahrzeug abgestellt ist. (Bild Mennekes)Maßgeschneiderte Ladestation
Die Mennekes-Heimlade-Station Amtron ist so konzipiert, dass eine individuelle Ausstattung möglich ist. Die maßgeschneiderte Ladestation ergibt sich aus einer Vielzahl von Möglichkeiten: Unterschiedliche Stecksysteme (Typ 1 oder Typ 2), fest angeschlossenes Ladekabel oder Ladesteckdose, 3,7 kW, 11 kW oder 22 kW, Personenschutz, Autorisierung, Charge-App.

Intelligent vernetzt
Die Mennekes-Charge-App informiert einfach und übersichtlich über

  • die geladene Energie des Fahrzeuges
  • den Betriebszustand der Ladestatio
  • den allgemeinen Energieverbrauch und die anfallenden Stromkosten

Das moderne und formschöne Gehäuse selbst ist die praktische und komfortable Kabel-Aufhängung. (Bild Mennekes)Maßgeschneidertes Laden
Über die Anbindung an die Photovoltaikanlage kann der selbst erzeugte Solarstrom direkt in das Elektroauto geladen werden – klimaneutral und kostenfrei. Dabei wird immer sichergestellt, dass zum günstigsten Stromtarif geladen wird – egal ob netz- oder zeitgesteuert geladen wird. Darüber hinaus sind automatische Auswertungen der Ladevorgänge möglich. Dabei wird dann auch der Anteil von Solar- und Netzstrom ersichtlich. Der Ladeprozess kann jederzeit manuell gestartet, pausiert oder gestoppt werden. Neben der Remote-Steuerung gibt es drei weitere Lademodi.

Wohin mit dem Kabel?
Das moderne und formschöne Gehäuse selbst ist die praktische und komfortable Kabel-Aufhängung. Ohne Haken, Trommeln oder sonstige Halter. Sowohl fest angeschlossene als auch separate Ladekabel können damit schnell und einfach aufbewahrt werden.

Die Elektromobilität kommt. Sie kommt zu uns nach Hause. Und zwar schnell, leise und sauber. Sauber ist sie allerdings nur, wenn sie auch mit regenerativer Energie betrieben wird. Siblik berät wie immer gerne.

Medien

Nach oben