Ein Messsystem mit Mehrwert

 

Das neue Wago-Energiedatenmanagement bietet eine komfortable Lösung zum Erfassen und Verwalten von Energiedaten – ganz ohne Programmieraufwand und jederzeit nachrüstbar.


Unternehmen schauen immer häufiger auf die Effizienz ihrer Gebäude und Anlagen. Wie hoch Einsparpotentiale sind, lässt sich jedoch nur dann erkennen, wenn alle Energieformen und ihre Verbraucher systematisch erfasst werden. Die Basis hierfür ist ein Messsystem, dass vor allem zwei Kriterien erfüllen muss: Es muss leicht und ohne Aufwand zu integrieren und in Betrieb zu nehmen sein und für eine einfache Weiterverarbeitung der Daten sorgen.

Genau hier bietet das neue Wago-Energiedatenmanagement die Lösung. Durch die Kombination aus vordefinierter Hardware und benutzerfreundlicher Software kann das Messsystem einfach in die Anlagen- und Gebäudetechnik integriert werden. Hier können neben energiespezifischen Werten, wie Strom oder Spannung, auch viele weitere Messgrößen erfasst werden, die für Industrie- und Prozesstechnik sowie Gebäudeanwendungen relevant sind. Strom, Gas, Wärme, Wasser, Druckluft und Temperatur beispielsweise – all diese Daten finden in einem System zusammen. Das ermöglicht einen umfassenden Blick auf die Energieflüsse sowie die einzelnen Produktionsprozesse im Unternehmen. Die Hardware des Systems bilden der Wago-Controller PFC200 sowie das Wago-I/O-System 750.

Visualisierung mit an Bord
Wago-Energiedatenmanagement eignet sich auch für all jene Unternehmen, die grade erst in ein Energiemonitoring starten oder ohne eine übergeordnete Energiemanagementsoftware arbeiten möchten. Mit dem integrierten Visualisierungstool lassen sich verschiedenen Auswertungen erzeugen. Unternehmen können so unter anderem Lastkurven, synchron zum Energieversorger, erzeugen oder durch die sekündliche Darstellung ermitteln, welche Verbraucher für Lastspitzen verantwortlich sind. Zudem lässt sich der Energieeinsatz in Abhängigkeit bestimmter Prozessanpassungen betrachten – beispielsweise um zu ermitteln, wie viel Energie durch den Einsatz neuer Leuchtmittel eingespart wurde.

Vorteile des Wago-Energiedatenmanagements
• Modulares Erfassen von Energie- und Prozessdaten
• Einfaches Parametrieren der Einträge mittel Webvisualisierung – ohne Programmierung
• Anbindung bestehender Sensoren an das Wago-I/O-System
• Integrierte Visualisierung
• Energiedatenauswertung und Ableiten von Effizienzmaßnahmen
• KPI-Building zur Erreichung der DIN EN ISO 50001

Nach oben

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten des i-Magazins immer auf dem Laufenden: über die iPad/iPhone-App (zum Download), die Android-App (zum Download) und die mobile Website auch am Smartphone und i-magazin.at