Busch-free@home spricht mit Alexa

  Video

ABB baut Smart-Home-Angebot weiter aus: Mit Amazon Alexa wird ein System für die Heimautomatisierung und mit Sonos ein drahtloses Sound System zur Verfügung gestellt.


ABB gab auf der IFA in Berlin, Europas größter Messe für Unterhaltungselektronik, die Zusammenarbeit mit Amazon und Sonos bekannt. Mit Busch-free@home können Verbraucher bis zu 65 Funktionen, darunter Licht, Jalousien, Sicherheitssysteme und Heizung, ganz einfach anhand einer Bedienerkonsole oder mit ihrem Tablet oder Smartphone steuern – sogar per Fernzugriff. Diese offene Plattform für die Heimautomatisierung wird nun um die Lösungen Amazon Alexa und Sonos ergänzt.

ABB baut das Busch-free@home-Angebot weiter aus: Mit Amazon Alexa wird ein marktführendes System für die Heimautomatisierung zur Verfügung gestellt.ABB treibt den Markt mit ABB Ability entscheidend voran. Das Portfolio aus vernetzten und Software-basierten Lösungen eignet sich für zahlreiche Anwendungen im Bereich der Heim- und Gebäudeautomatisierung. ABB arbeitet mit anderen Marktführern zusammen, um Verbrauchern ein ganzheitliches Erlebnis und die komfortable Steuerung modernste Technologien zu ermöglichen: So können Beleuchtung und Ambiente jetzt mit Alexa per Sprachsteuerung geregelt werden. Ebenso kann das Soundsystem in mehreren Räumen gesteuert und die Energieeffizienz anhand der Steuerungseinstellungen für Beleuchtung, Heizung und Jalousien kontrolliert werden.
Durch die Integration des Amazon-Systems Alexa sowie über die Online-Plattform oder App myABB Living Space können innerhalb Busch-free@home die bis zu 65 Funktionen per Stimme gesteuert werden. ABB bietet Kunden, die nicht in Alexa investieren möchten, eine eigene Funktion für die Sprachaktivierung. Die Lautsprecher von Sonos können über die Busch-free@home-App, die Busch-free@home-Sensoren und die Touch-Panels von Busch-free@home gesteuert werden. Nutzer können Sprechergruppen anzeigen und erstellen, Songs abspielen, anhalten, lautlos schalten und überspringen und zudem die Lautstärke regeln. Auf diese Weise wird es ihnen ermöglicht, ihre Lieblingsmusik in ihre vorgewählten Szenen zu integrieren.

Mit Sonos hat ABB einen weiteren Partner mit im Boot: Der Home Sound System-Anbieter ist mit seinem System in der Lage, alle Speaker über WLAN zu streamen und so den perfekten Sound in allen Räumen zu gewährleisten.Tarak Mehta, Leiter der Division Elektrifizierungsprodukte von ABB, sagte: „Mit Busch-free@home sind wir wahre Pioniere im Smart Home Bereich und ABB Ability ermöglicht den Konsumenten die Vorteile der Digitalisierung zu nutzen. Wir ebneten den Weg für günstigere und benutzerfreundlichere Lösungen für die Heimautomatisierung. Darüber hinaus arbeiten wir weiterhin mit anderen Marktführern zusammen, um das Kundenerlebnis auf einer einzelnen Plattform auszubauen. Seit 2014 haben wir eine Million Einheiten von Busch-free@home verkauft. Innovation und Integration sind entscheidende Erfolgsfaktoren, die eine intuitive Benutzeroberfläche ermöglichen, deren Funktionalität von mehreren Markenherstellern kontinuierlich weiterentwickelt wird.“

Branchenanalysten gehen davon aus, dass dieser Markt bis zum Jahr 2022 auf mehr als 100 Milliarden US-Dollar anwachsen wird. ABB’s Smart Home und Gebäudetechnologien eignen sich für verschiedene Anwendungen, darunter Einzelhaushalte, Mehrfamilienhäuser, Hotels, Gewerbeimmobilien und Veranstaltungsorte. In Deutschland, den Niederlanden und Österreich werden diese Produkte unter dem Markennamen Busch-Jaeger vertrieben.
Tarak Mehta: „Verbraucher wünschen sich für ihr smartes Zuhause Funktionen, die ihr Leben komfortabler machen und einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Wir treiben den technischen Fortschritt weiter voran. Mit künstlicher Intelligenz können wir in diesem Bereich einen Quantensprung vollziehen und Lösungen anbieten, die das Zuhause intelligent steuern. So können Geräte ausgeschaltet werden, wenn die Sensoren erkennen, dass sich in dem Gebäude keine Menschen befinden. Ebenso kann die Heizung eingeschaltet werden, wenn das GPSSystem erkennt, dass Sie in 15 Minuten daheim sein werden. Ebenso können ihre Präferenzen bezüglich Beleuchtung und Lautstärkeregelung gespeichert werden.“

 

Medien

Nach oben

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten des i-Magazins immer auf dem Laufenden: über die iPad/iPhone-App (zum Download), die Android-App (zum Download) und die mobile Website auch am Smartphone und i-magazin.at