Einfach gemacht: Licht im Smart Home

  Bildergalerie

Unter dem Namen Osram Smart+ bringt Ledvance ab September vielseitig einsetzbare Lampen, Leuchten und andere elektronische Geräte für Apple HomeKit und ZigBee Lightlink auf den Markt. Wesentliche Funktionen sind auch ohne Smart-Home-System abrufbar.


Beleuchtungslösungen von Ledvance für Smart Home haben ab September einen neuen Namen: Osram Smart+. Das brandneue Portfolio an vernetzungsfähigen Produkten kann entweder mit ZigBee Lightlink oder über Apples HomeKit Accessory Protokoll gesteuert werden.

Durch den Namen betont Ledvance, dass diese Produkte mit den wesentlichen Smart- Home-Plattformen kompatibel sind. Offizielle Partnersysteme sind in Europa aktuell unter anderem Osram Lightify, Qivicon (steckt z.B. in Telekom Magenta Smart, Vattenfall Smart, EinfachSmart, ...) und Samsung SmartThings (Großbritannien) in der ZigBee- Welt sowie HomeKit für das Apple-Universum.

Viele Funktionen der Smart+-Produkte können sogar ohne Einbindung in ein Smart- Home-System genutzt werden. So lassen sich etwa bis zu zehn der neuen HomeKit- kompatiblen Produkte direkt von iPhone, iPad, iPod Touch oder Apple Watch aus auch ganz ohne Gateway und ohne Internet steuern. Das klappt auch über den Sprachassistenten Siri. Und in der ZigBee-Welt können bestimmte Funktionen, ebenfalls ohne Gateway oder Internet-Verbindung und bei bis zu zehn Produkten, direkt mit den Schaltern Switch (✓) oder Switch Mini (✓) gesteuert werden. Möglich wird das durch Touch- link, das Teil von ZigBee Lightlink ist.

b_180_52_16777215_00_images_News2017_092017_19LedvanceSmartHome_PM_Ledvance_Smart-2.jpgMehr Partner, mehr Funktionen, mehr Produkte
Mit der Erweiterung des Kreises der offiziellen Systempartner dokumentiert Ledvance die vielseitige Kombinierbarkeit seiner vernetzbaren Produkte. In Zukunft soll unter anderem durch weitere Partnerschaften die Kompatibilität der Produkte ausgebaut wer- den. Wegen der langen Nennlebensdauer der Smart+-Produkte ist das für Anwender ein klarer Vorteil.

Parallel baut Ledvance seine smarte Produktpalette vor allem bei Leuchten aus. So er- scheint mit Gardenpole Mini Multicolor innerhalb nur eines Jahres bereits die dritte Leuchte für den Einsatz im Freien. Kurz zuvor waren mit Outdoor Flex Multicolor ein LED-Lichtband und mit Gardenpole Multicolor erst eine Wegeleuchte auf den Markt gekommen. Als Wand- und Deckenleuchten für Innenräume kommen die runde Ceiling 33 Tunable White und, ab Oktober, die quadratische Panel Multicolor in die Geschäfte. Zusätzlich zu steuerbarem Warm- bis Kaltweiß (2.700 – 6.500 Kelvin) ist Ceiling stufenlos dimmbar. Panel bietet, zusätzlich zu Dimmbarkeit und steuerbarer Farbtemperatur, mehr als 16 Millionen Farben (RGB). Speziell für den Einsatz in Niedervolt-Seilsystemen ist Spot GU5,3 Tunable White gemacht. Die neue Lampe ist stufenlos von Warmweiß (2.700 Kelvin) bis Kaltweiß (6.500 Kelvin) steuerbar und in der gewählten Farbtemperatur bis auf 10 Prozent Helligkeit dimmbar.

Switch Mini ist der kleinere und jüngere Bruder des erfolgreichen Schalters Switch. Ihn gibt es in vier verschiedenen Farben, sein Design erinnert ein bisschen an Bauklötze. In ein Lightify-System eingebunden sind seine sechs verschiedenen Schaltmöglichkeiten frei programmierbar. Direkt mit Lampen oder Leuchten per Touchlink verbunden kann der Nutzer mit ihm ein- und ausschalten, dimmen und die Lichtfarbe steuern.

Bildergalerie

Nach oben

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten des i-Magazins immer auf dem Laufenden: über die iPad/iPhone-App (zum Download), die Android-App (zum Download) und die mobile Website auch am Smartphone und i-magazin.at