Starke Ausbildung für starken Nachwuchs

Das kommt an und schweißt zusammen: Lernen plus Lagerfeuer im Azubi-Camp von Sonepar. (Bild: Sonepar Deutschland)

Die deutsche Branche klagt über Nachwuchsmangel. Sonepar geht in Sachen Ausbildung zukunftsfähige Wege. Zwei Tage raus aus dem Betrieb und gemeinsam neue Erfahrungen machen? Das ist gut – gibt es aber längst auch anderswo. Bei den Azubi-Camps von Sonepar stehen Qualifikationen auf dem Programm, die gemeinhin nicht auf dem Lehrplan stehen. Dabei stets mit im Boot: Partner und Lieferanten des erfolgreichen Elektrogroßhändlers mit einer Auszubildenden-Übernahmequote von mehr als 90 Prozent.

weiterlesen ...





»Wer nichts weiß, muss alles glauben«

Wir baten die LTG-Verantwortlichen vor das i-Magazin-Mikro: DI Dr. Rudolf Hornischer, Ing. Peter Seibert, Sonja Mörth und KommR Manfred Mörth (v.l.n.r.).

Manfred Mörth ist sich des Stellenwerts von ELE (»European Lighting Expert«) voll und ganz bewusst – „Den Titel kannst du auf jeder Visitenkarte führen“, betont der LTG-Verantwortliche vor dem i-Magazin-Mikro und bringt damit nicht nur zum Ausdruck, wie gefragt die Absolventen des »European Lighting Expert«, kurz ELE, sein werden, sondern auch, wie weit die Bestrebungen der Lichttechnischen Gesellschaft mittlerweile gediehen sind, die bisherige Ausbildung zum zertifizierten Lichttechniker auf international breitere Beine zu stellen.

weiterlesen ...




Zahlreiche neue geförderte Angebote in der Lehrlingsausbildung

Jugend am Werk erweiterte sein Ausbildungsangebot um viele neue Lehrgänge und bietet aktuell rund 100 geförderte Ausbildungsmodule in insgesamt acht Branchenkategorien an. Foto: Kollektiv Fischka/fischka.com

Jugend am Werk erweiterte sein Ausbildungsangebot um viele neue Lehrgänge und bietet aktuell rund 100 geförderte Ausbildungsmodule in insgesamt acht Branchenkategorien an. Mit dieser Erweiterung unterstützt Jugend am Werk Betriebe in der Lehrlingsausbildung und übernimmt für diese modular Ausbildungseinheiten. Alle neuen Ausbildungsmodule sind von der WKO gefördert. Die Module setzen sich aus den Sparten Metallbearbeitung, Maschinenbau, Schweißen, Elektrotechnik, Elektronik, kaufmännische Berufe, Holz, Bauwesen, Gastronomie sowie Handel zusammen.

weiterlesen ...

Diesen RSS-Feed abonnieren