Regro punktet mit Energieeffizienz und Dienstleistungen

Das Regro-Messeteam vor dem Start des heurigen Messehighlights.

Der Messeveranstalter Reed Exhibitions kann mit der am 18. Mai zu Ende gegangenen Smart Automation Messe in Linz auf eine weitere erfolgreiche Veranstaltung verweisen. Weit über 7.000 Fachbesucher und 180 Aussteller können das bestätigen. Darunter auch Regro, der Elektrogroßhandelsspezialist für den technischen Industrie- und Facilitybedarf.

weiterlesen ...


Rittal auf der Smart Automation 2017

Die Blue e+ Kühlgeräte-Serie erfüllt dank eines innovativen patentierten Hybridverfahrens die Anforderungen der »Methode zur Schaltschrankkühlung«. (Quelle: Rittal)

Gesetzliche Maßnahmen wie das Bundes-Energieeffizienzgesetz aber auch interne Corporate Social Responsibility-Richtlinien veranlassen Unternehmen Energiesparmaßnamen zu treffen. Wie die Kühlgeräte-Serie Blue e+ nun die Anforderungen der Energieeffizienzmethode »Neuinstallationen und Ersatz industrieller Schaltschrankkühlungen« erfüllt, zeigt Rittal im Mai auf der Smart Automation. Außerdem zu sehen: vollautomatisierte Maschinentechnik, Engineering-Tools für den Schaltanlagenbau nach EN 61439 und innovative Klima- und Stromverteilungslösungen.

weiterlesen ...




Parkhausleuchte von Osram für mehr Energieeffizienz und Sicherheit

Die Compact Monsun LED Parking ist eine robuste und langlebige Lösung speziell für Parkhäuser. (Quelle: Osram)

Maximale Sicherheit für Mensch und Fahrzeug in öffentlich genutzten Parkhäusern – dieses Ziel lässt sich laut Hersteller mit der neuen Siteco Leuchte Compact Monsun LED Parking erreichen. Modernste LED-Technologie mit einem Lumenpaket von 4.500 lm Bemessungslichtstrom und einer verbesserten vertikalen Ausleuchtung sorgen laut Osram in Parkhäusern für eine optimale Beleuchtung und mehr Sicherheit. Die Leuchte ist zudem mit einem Hochfrequenz-Sensor ausgestattet, der das Licht entsprechend der Bewegungen im Parkhaus regelt.

weiterlesen ...


FEEI: Plan A erfordert aktive, industriefreundliche Wirtschaftspolitik

Dass Österreich mehr Forschung braucht, um international wettbewerbsfähig zu bleiben, findet im Kanzlerprogramm zwar seinen Niederschlag, im internationalen Vergleich rutscht Österreich jedoch zurück. Daher ist es laut FEEI wichtig, die F&E-Förderung nachhaltig zu gestalten und auszubauen.

Wien (OTS) – Der von Bundeskanzler Christian Kern präsentierte Plan A enthält nach Ansicht des Fachverbands der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI) richtige Ansätze für den Ausbau von Energie-, Telekom- und Forschungsinfrastruktur. „Das ambitionierte Programm erfordert aber eine aktive Industriepolitik, die es Unternehmen erleichtert, mit ihren Innovationen und Technologien sowohl in Österreich als auch international reüssieren zu können“, weist FEEI-Geschäftsführer Lothar Roitner hin.

weiterlesen ...

Diesen RSS-Feed abonnieren