Das 100. Windrad der Steiermark

58 Millionen Euro Investition - 13 neue Windräder auf der Handalm errichtet. Bild: Fotolia

An der steirisch-kärntnerischen Grenze hat die Energie Steiermark mit einer Investitionssumme von 58 Millionen Euro insgesamt 13 Windräder errichtet, die ab sofort grünen Strom für 21.000 Haushalte liefern. Die Planungen dafür haben bereits 2011 begonnen, von 2013 bis 2015 wurde ein umfassendes UVP-Verfahren abgewickelt, die Bauzeit selbst betrug 17 Monate.

weiterlesen ...

Schmetterlingsflügel erhöhen Energieeffizienz

Die Nanostrukturen auf den Solarzellen lehnen sich an den Aufbau eines Schmetterlingsflügels an und produzieren 200% mehr Energie. Bild: Radwanul H. Siddique, KIT/CalTech

Forscher am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Nanostrukturen, wie sie sich auf den Flügeln des Schmetterlings “Gewöhnliche Rose” befinden, auf Solarzellen übertragen. In der Folge konnte deren Licht-Absorptionsrate um bis zu 200 Prozent gesteigert werden. Das Geheimnis dahinter: Kleinste Löcher absorbieren Licht über ein breites Spektrum deutlich besser als glatte Oberflächen.

weiterlesen ...


Strom mit Elastomerfolien erzeugen

Die Würzburger Forscher vom Frauenhofer Institut nutzen extrem dehnbare, hauchdünne Elastomerfolien, die wie ein Kondensator funktionieren zur Energiegewinnung. Foto: Frauenhofer Institut

Mit ihrem Energieprogramm hat die Bayerische Staatsregierung neue Ziele zur Umsetzung der Energiewende gesetzt: Rund 40 Prozent des bayerischen Strombedarfs sollen bis 2025 aus heimischen erneuerbaren Energien gedeckt werden. Einen innovativen Ansatz zur regenerativen Stromerzeugung verfolgt das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC im Projekt Degreen und setzt dabei auf Wasserkraft: Die Würzburger Forscher nutzen extrem dehnbare, hauchdünne Elastomerfolien, die wie ein Kondensator funktionieren.

weiterlesen ...

29 Prozent Windstrom in Niederösterreich

Neue Windparks in Hof und Seibersdorf locken mehr als 500 Windenergiebegeisterte an Copyright: Astrid Knie

Mit dem neuen Windpark in Hof steht knapp ein Drittel der gesamten niederösterreichischen Windkraftleistung im Bezirk Bruck an der Leitha. Der neue Windpark in Seibersdorf erhöht die Windkraftleistung im Bezirk Baden um ein Drittel. In Summe wird in Niederösterreich durch die Windkraft bereits 29 Prozent des Stromverbrauchs bereitgestellt.

weiterlesen ...

Fronius liefert Wechselrichter für chilenisches Photovoltaik-Förderprogramm

Der Solartechnik-Spezialist Fronius Solar Energy hat rund die Hälfte der bislang realisierten Projekte mit seinen SnapINverter-Wechselrichtern beliefert. (Alle Bilder: Fronius International GmbH)

Seit 2015 unterstützt die chilenische Regierung den Bau von Photovoltaik-Anlagen auf öffentlichen Gebäuden mit einem vier Jahre dauernden Förderprogramm. Die Technologie dazu stammt in vielen Fällen aus Österreich: Der Solartechnik-Spezialist Fronius Solar Energy hat rund die Hälfte der bislang realisierten Projekte mit seinen SnapINverter-Wechselrichtern beliefert. Die breit gefächerte Produktpalette und das einzigartige Service-Konzept machen Fronius in ganz Lateinamerika zum gefragten Partner für erneuerbare Energien.

weiterlesen ...



Größter Windpark im Süden Österreichs

Lokalaugenschein beim Windpark Handalm: v.l.n.r. Christian Purrer (Vorstandssprecher Energie Steiermark), Michael Schickhofer (Landeshauptmann-Stellvertreter) und Martin Graf (Vorstandsdirektor Energie Steiermark) (Fotocredit: Energie Steiermark)

Graz (OTS) – Lokalaugenschein auf einer außergewöhnlichen Baustelle im Bezirk Deutschlandsberg – auf der Handalm in 1.800 Meter Seehöhe an der Grenze zu Kärnten. Hier baut die Energie Steiermark seit dem April des vergangenen Jahres das größte Windpark-Projekt im Süden Österreichs – die Investitionssumme liegt bei 58 Millionen Euro.

weiterlesen ...

Wasserkraft-Treffpunkt zeigt Potenziale der Wasserkraft in Ost-Europa

Die Renexpo InterHydro, Europas Treffpunkt der Wasserkraftbranche, bietet am 29. und 30. November 2017, im Messezentrum Salzburg, bereits zum 9. Mal eine einzigartige Plattform für Präsentation, Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch sowie für die Knüpfung neuer Kontakte. (Bild: fotolia)

In der Europäischen Union stammen mehr als 50 % des Stroms, der aus Erneuerbaren Energiequellen gewonnen wird, aus Wasserkraftwerken. In einigen Ländern Osteuropas ist dieser Anteil sogar noch höher – so bspw. in Tschechien mit einem Anteil von ca. 70 %. Neben mehreren Großkraftwerken existiert in Tschechien eine Vielzahl von kleineren Kraftwerken.

weiterlesen ...

Diesen RSS-Feed abonnieren