Alles Kombi oder was?

Die Phoenix Contact-Ableiter-Kombination Flashtrab SEC T1+T2 bietet mit einem separaten, direkt koordinierten Typ 2-Varistorableiter viele Vorteile im Vergleich zum Gros der Kombiableiter.

Früher war scheinbar vieles einfacher: Bei Gebäuden mit einem Blitzschutzsystem wurde die Niederspannungsversorgungsleitung am Speisepunkt der Anlage mit einem »Grobschutz« – also einem Typ 1 SPD (surge protective device, Überspannungsschutzgerät) beschaltet. Heute gibt es eine Vielzahl sogenannter Kombiableiter, für die der Hersteller neben der Prüfklasse I auch die Prüfklasse II ausweist.

weiterlesen ...




Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

Phoenix Contact übernimmt das taiwanesische Unternehmen Etherwan Systems Inc. (Bild: Phoenix Contact)

Phoenix Contact übernimmt das taiwanesische Unternehmen Etherwan Systems Inc. Das in New-Taipeh ansässige Unternehmen ist Hersteller von Ethernet-Kommunikationstechnik in der Automation. Die Übernahme baut die Position der Phoenix Contact-Gruppe im Umfeld von Industrial Internet of Things (IIoT) und Industrie 4.0 weiter aus, die bereits mit der Übernahme der kanadischen Perle Systems im Herbst 2016 verstärkt wurde.

weiterlesen ...

Phoenix Contact auf der Smart Automation Austria 2017 in Linz

Phoenix Contact stellt zur Smart Automation 2017 in Linz eine neue, offene Steuerungsplattform auf Basis der innovativen PLCnext Technology vor. (Quelle: Phoenix Contact)

Verfolgt man das Ziel einer vernetzten, flexiblen Produktion im Sinne des Industrie 4.0 Ansatzes muss die zugrunde liegende Automatisierungslösung anpassungsfähiger und kommunikativer werden. Alle Teilnehmer des Automatisierungssystems lösen ihre statischen Verbindungen, um dynamisch über Anlagen und Firmengrenzen hinweg Daten miteinander auszutauschen. Nur so wird es möglich sein, Produkte langfristig wettbewerbsfähig auf den internationalen Märkten anbieten zu können.

weiterlesen ...

Sicherheit gibt es nicht zum Nulltarif!

Die Bereitschaft, in Blitz- und Überspannungsschutz über die gesetzlichen Vorgaben hinaus zu investieren, ist aber erst dann gegeben, wenn man selbst einen Schaden hat oder vom Schaden eines anderen gehört hat. (Bild: Pixabay/stevebp)

Egal ob bei industriellen Anwendungen oder im privaten Bereich – die Notwendigkeit von Überspannungsschutz ist unbestritten. Die Bereitschaft, in Blitz- und Überspannungsschutz über die gesetzlichen Vorgaben hinaus zu investieren, ist aber meist erst dann gegeben, wenn man selbst einen Schaden hat oder vom Schaden eines anderen gehört hat. Und die Schäden häufen sich, zumal unser Alltag zunehmend von komplexer – und leider auch immer empfindlicherer – Elektronik bestimmt wird. Aber warum ist das so?

weiterlesen ...


Installation von Blitz- und Überspannungsschutz – Unterschiede zwischen Industriebauten und Eigenheim

Sicherheit bei Gewitter für Industrie und Eigenheim – mit professionellen Überspannungsschutz-Lösungen ist das kein Problem.

Eine hohe Verfügbarkeit wichtiger Endgeräte ist in komplexen Industrieanlagen ebenso wichtig, wie in den eigenen vier Wänden. In beiden Fällen müssen elektronische Verbraucher vor Blitz- und Überspannungen geschützt werden. Dabei kommen in Österreich zwei Normen zur Anwendung.

weiterlesen ...

Diesen RSS-Feed abonnieren