Sicherheit gibt es nicht zum Nulltarif!

Die Bereitschaft, in Blitz- und Überspannungsschutz über die gesetzlichen Vorgaben hinaus zu investieren, ist aber erst dann gegeben, wenn man selbst einen Schaden hat oder vom Schaden eines anderen gehört hat. (Bild: Pixabay/stevebp)

Egal ob bei industriellen Anwendungen oder im privaten Bereich – die Notwendigkeit von Überspannungsschutz ist unbestritten. Die Bereitschaft, in Blitz- und Überspannungsschutz über die gesetzlichen Vorgaben hinaus zu investieren, ist aber meist erst dann gegeben, wenn man selbst einen Schaden hat oder vom Schaden eines anderen gehört hat. Und die Schäden häufen sich, zumal unser Alltag zunehmend von komplexer – und leider auch immer empfindlicherer – Elektronik bestimmt wird. Aber warum ist das so?

weiterlesen ...


Installation von Blitz- und Überspannungsschutz – Unterschiede zwischen Industriebauten und Eigenheim

Sicherheit bei Gewitter für Industrie und Eigenheim – mit professionellen Überspannungsschutz-Lösungen ist das kein Problem.

Eine hohe Verfügbarkeit wichtiger Endgeräte ist in komplexen Industrieanlagen ebenso wichtig, wie in den eigenen vier Wänden. In beiden Fällen müssen elektronische Verbraucher vor Blitz- und Überspannungen geschützt werden. Dabei kommen in Österreich zwei Normen zur Anwendung.

weiterlesen ...

Leitbetriebe Austria-Zertifikat und Kompetenzpartnerschaft

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie nahmen Geschäftsführer Thomas Lutzky (mi.) und der Vertriebstechniker Andreas Trenzinger (li.) die Auszeichnung von Leitbetriebe Austria-Geschäftsführerin Monica Rintersbacher entgegen. Foto: Sabine Klimpt

Phoenix Contact, Spezialist für Verbindungs- und Automatisierungstechnik, wurde im Jänner 2017 als österreichischer Leitbetrieb rezertifiziert: Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie nahmen Geschäftsführer Thomas Lutzky und der Vertriebstechniker Andreas Trenzinger die Auszeichnung von Leitbetriebe Austria-Geschäftsführerin Monica Rintersbacher entgegen.

weiterlesen ...



Diesen RSS-Feed abonnieren