Blue Electric – das Aufputz-Feuchtraum-Schalterprogramm

Individuelle Produktkombinationen lassen sich für die senkrechte oder waagerechte Montage auswählen. (Foto: Heinrich Kopp GmbH)

Das Schalterprogramm Blue Electric der Heinrich Kopp GmbH überzeugt mit vielen praktischen Details. Das Sortiment richte sich speziell an Profis, die qualitativ hochwertige und sichere Produkte mit VDE-Zertifizierung in Feuchträumen installieren möchten. Alle Artikel sind daher dem Fachhandel exklusiv vorbehalten.

weiterlesen ...

Mobiler Personenschutz für eine sichere Stromentnahme

Einfach in der Anwendung: Die PRCD-S-Modelle von Kopp werden einfach in eine Verlängerung montiert oder sind als bereits fertig konfektionierte Verlängerung erhältlich. (Bild: Heinrich Kopp GmbH)

Für den Personenschutz auf Baustellen ist der Arbeitgeber verantwortlich. Werden geltende Gesetze missachtet, drohen nicht nur Bußgelder: Im Schadensfall kann auch der Versicherungsschutz in Frage gestellt werden. Der PRCD-S von Kopp erfüllt alle Anforderungen der Elektroschutzverordnung (ESV) an einen sicheren Speisepunkt zur Stromentnahme.

weiterlesen ...

Parkhausleuchte von Osram für mehr Energieeffizienz und Sicherheit

Die Compact Monsun LED Parking ist eine robuste und langlebige Lösung speziell für Parkhäuser. (Quelle: Osram)

Maximale Sicherheit für Mensch und Fahrzeug in öffentlich genutzten Parkhäusern – dieses Ziel lässt sich laut Hersteller mit der neuen Siteco Leuchte Compact Monsun LED Parking erreichen. Modernste LED-Technologie mit einem Lumenpaket von 4.500 lm Bemessungslichtstrom und einer verbesserten vertikalen Ausleuchtung sorgen laut Osram in Parkhäusern für eine optimale Beleuchtung und mehr Sicherheit. Die Leuchte ist zudem mit einem Hochfrequenz-Sensor ausgestattet, der das Licht entsprechend der Bewegungen im Parkhaus regelt.

weiterlesen ...


Der Security-Tsunami der IoT-Hersteller ruft Verbraucherschützer auf den Plan

„Die jüngsten Ereignisse führen uns einmal mehr vor Augen, dass sich Hersteller unterschiedlicher IoT-Produkte ihrer Verantwortung immer noch nicht bewusst sind.“ Markus Robin, General Manager SEC Consult

Die Nachlässigkeit einzelner Produzenten von IoT-Geräten lässt Regulatoren vermehrt an das Verantwortungsbewusstsein der Hersteller appellieren. Nach der Firma Asus hat die FTC (US Federal Trade Commission) nun auch D-Link Systems eine Anklageschrift übermittelt, in der sie das Unternehmen auf mehrere kritische Sicherheitslücken in deren IoT-Produkten, wie Routern und IP-Kameras, hinweist und explizit die große Gefährdung durch die falsche Verwendung von Private Keys hervorhebt.

weiterlesen ...



Avast Software bietet kostenlosen Heimnetzwerk-Sicherheits-Scan

Das Problem des aktuellen Hacks liegt in einer schadhaften Implementierung des CPE-WAN-Management (CWMP)-Protokolls, auch TR-069 genannt. (Foto: Avast Software)

Avast Software, der weltweit agierende Hersteller von digitalen Sicherheitsprodukten für Endanwender und Unternehmen, bietet Anwendern an, mit dem Heimnetzwerk-Sicherheits-Scan kostenfrei zu prüfen, ob ihre Router von der Sicherheitslücke betroffen sind, die Ende November rund 900.000 Kunden der Deutschen Telekom überrascht hat. Bei der Sicherheitslücke nutzten die Angreifer eine Schwachstelle in der Konfiguration der Router aus und konnten so die Netzwerke vieler Haushalte komplett lahmlegen.

weiterlesen ...

ARGE Eigenheim unterstützt Sicherheitspartnerschaft »Gemeinsam.sicher«

v.l. Franz Wendler (LPD NÖ), Alfred Graf(Obmann-Stv. des Österreichischen Verbandes Gemeinnütziger Bauvereinigungen), Generalmajor Gerhard Lang (Bundeskriminalamt), Sicherheitsbotschafterin Christa Kummer, Herwig Pernsteiner (Obmann ARGE Eigenheim OÖ), Innenminister Wolfgang Sobotka, Christian Struber (Bundesobmann ARGE Eigenheim) u. Landespolizeidirektor Andreas Pilsl (OÖ). (Bildnachweis: Franz Neumayr)

Das Thema »Sicherheit« gewinnt im Wohnbereich zunehmend an Bedeutung. Bereits jeder fünfte Österreicher fühlt sich laut IMAS-Institut mittlerweile zu Hause nicht mehr sicher. Deshalb unterstützt die ARGE Eigenheim, ein Zusammenschluss von 100 gemeinnützigen Wohnbauunternehmen in Österreich, ab sofort die Initiative »Gemeinsam.sicher«, die im Frühjahr vom Bundesministerium für Inneres österreichweit gestartet wurde.

weiterlesen ...

Bei Alarmanlagen nicht sparen

Mit dem Siegel »Objekt gesichert« können Hausbesitzer bereits an der Hausfassade signalisieren, dass in ihren vier Wänden eine lückenlos arbeitende Telenot-Alarmanlage installiert ist. (Quelle: Telenot)

Einbruchsmeldungen stehen in Österreich mittlerweile bereits an der Tagesordnung. Damit gewinnt das Thema »Sicherheit in den eigenen vier Wänden« zunehmend an Bedeutung. Laut einer Befragung des Linzer IMAS-Instituts spielt unter den potenziellen Sicherheitsmaßnahmen der Österreicher die Alarmanlage die größte Rolle. Damit lässt sich fast jeder zweite Einbruch verhindern. Doch Achtung: Nicht jede Alarmanlage hält, was sie verspricht.

weiterlesen ...

Diesen RSS-Feed abonnieren